ANGST: Mach die Angst zu deinem Freund

Göttin Lakshmi auf ihrer Lotusblüte sitzend Lakshmi - göttlicher Aspekt der inneren und äusseren Schönheit @ Foto: flickr

 

 

Viele haben jetzt Angst. Jeder in seiner eigenen neuen Situation.

 

Wann immer ich mit den Menschen rede in den letzten Wochen, taucht irgendwo die Angst auf. Aber von Angst kann man sich nicht nähren, sie wirkt zerstörerisch, wenn man sie nicht bewusst einsetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WIESO HABE ICH ÜBERHAUPT ANGST?
Angst ist eigentlich etwas Gutes. Es sollte uns ursprünglich vor Gefahren warnen, wie dem Säbelzahntiger, damit wir davonlaufen. Oder einem Auto, das viel zu schnell kommt, damit wir schnell ausweichen können und unser Leben damit retten können. Das ist gute Angst. Solange du sie nicht grösser werden lässt, und hinter jeder Ecke einen Säbelzahntiger vermutest.

 

DIE GROSSE ANGST !!!

Wenn die Angst aber grösser wird, du sie nicht kontrollierst oder ihr alles glaubst, dann macht sie mit dir was sie möchte und wird zu deinem Feind. Das ist die Struktur des Ego um zu überleben.
Dann kommen abstrakte Ängste wie die Angst kein Geld zu haben, vllt. auf der Strasse zu landen, die Angst gekündigt zu werden, die Sorge um jemand Liebes, die Angst krank zu werden, zu sterben … und je nach Lebenslage und Umständen sucht sich die Angst irgendein anderes Winkerl in deinem Kopf, wo sie gross werden kann und wachsen kann.
Dann gibt es schlaflose Nächte, vllt. sogar mit nächtlichen Schweissattaken, Brustenge, Atemschwierigkeiten, Panikattaken … und die ziehen wieder ihre Kreise in andere Lebensbereiche.

 

WIE FÜHLT SICH DAS ALLES AN?
Und mit der Zeit wird es ganz eng. Denn Angst ist sicherlich nicht weit und gross und schön. Nein, sie ist eng, im Körper, im Kopf, im Geist, alles wird eng, auch deine Perspektive vom Leben.
Was gross wird, ist die Fantasie, die dann dahingaloppiert und Dinge erfindet, die so höchstwahrscheinlich nie eintreten werden. Ich kenne das aus eigener Erfahrung, meine Fantasie ist da ganz erfinderisch ;-) Wie sieht es mit deiner aus?

 

PLACEBO UND WAS DAHINTER STECKT
Kennst du die „Wirkung“ von Placebo? Placebo ist etwas, wovon dir gesagt wird, wie es wirkt. Und weil es dir gesagt wird, glaubst du es. Z.B. dass eine Tablette so und so wirken soll, dabei enthält sie gar keine Wirkstoffe. Aber weil es dein Geist glaubt, hat dieses Placebo die gleiche Wirkung wie die Tablette mit den eigentlichen Wirkstoffen. Merkst du was?

 

DEINE GEDANKEN SIND DEINE MACHT.

 

Ich wiederhole: DEINE GEDANKEN SIND DEINE MACHT.

 

Und nochmal: DU HAST ES SELBST IN DER HAND.

 

Ja, es ist nicht zu leugnen, dass es das eine oder andere Schicksal gibt. Und ja, dann müssen wir damit umgehen. An dieser Stelle möchte ich ganz viel Herz und Licht zu denjenigen schicken, die im Moment im Spital sind, dort warten auf Genesung, oder dort arbeiten. Ich möchte an dieser Stelle auch mein Mitgefühl zu all jenen senden, die in den letzten Wochen jemanden verloren haben. Ihr seid nicht alleine!

 

*****************************

 

WOHER KOMMT DIESE ANGST UND WAS MACHE ICH DAMIT?
Wir haben schon zahlreiche Leben hinter uns, und aus all diesen Leben, in die wir als Seele inkarniert sind, nehmen wir unsere „Päckchen“, Erfahrungen, Emotionen, Schmerzen mit, die wir noch nicht verarbeitet und transformiert haben. Mit diesem Päckchen spazierst du jetzt in diesem Leben sozusagen herum. Und dann kommt ein Trigger von aussen und der Angst-Film läuft. Wenn du ihn nicht bewusst kontrollierst und umpolst, wird er weiter laufen.

 

Denk dran: Du hast die Macht. Deine Gedanken sind deine Macht!

 

Ja, es stimmt, dass wir im Moment wenig kontrollieren können, ja es stimmt, dass sich die Dinge wandeln. Das ist aber auch eine Chance. Und nochwas: du musst deinem Ego, der Angst, nicht alles glauben. Du entscheidest, was du glauben willst, was du gross machen willst und was nicht. Niemand anderes.

 

MACH DIR DIE ANGST ZUM FREUND - NUTZE DIE MACHT DEINER GEDANKEN
Angst und Mangel gehen Hand in Hand. Wenn du darauf schaust, wo dir etwas fehlt, wächst in dir die Angst, dass es dir ganz abhanden kommt.
Was dir in Wahrheit abhanden kommt, ist der Blick für die Fülle die dich umgibt!

 

Überall in deinem Leben gibt es die Fülle, und die Dankbarkeit für all das, was du HAST, was DA IST, und zwar REICHLICH!

BEISPIELE …
- Hast du Angst auf der Strasse zu landen?
Mach dir eine Liste der vielen Möglichkeiten, wie du es schaffen kannst, in deiner Wohnung zu bleiben – mit Angehörigen reden, Geld aktivieren …

- Hast du Angst gekündigt zu werden?
Riskiere einen Blick auf die Arbeit und das Geld das dir tatsächlich zur Verfügung steht!

- Hast du Angst vor Krankheit?
Komm in deine Kraft und in deine Gesundheit! Spüre deinen Körper, wie toll er arbeitet! Bewege dich, iss gesund, mach Dinge die dir Freude machen, stärke dein Immunsystem (z.B. mit Yoga & Meditation), und aus dieser Stärke kannst du zusätzlich nachdenken, wie du dich aktiv noch weiter schützen kannst.

usw. ...

 

 

LASS UNS EINE KLEINE GEDANKEN-REISE ZUSAMMEN MACHEN:

Schritt 1:
Werde dir bewusst, dass du evtl. in Gedanken die Angst ein wenig gross werden hast lassen, und mache bewusst einen Schritt zurück, weg von diesem Angstgedanken. Stell dir deine Angst als eine Figur vor, und platziere sie irgendwo ausserhalb von dir, vllt. in der Ecke vom Raum, und sage ihr, dass sie jetzt mal da bleiben darf, bis du sie wieder abholst. Du bist die/der Chef/in.


Schritt 2:
Riskiere einen Blick auf dein Leben, wie es TATSÄCHLICH IST. Ist es wirklich so hoffnungslos? Hat es schon mal Momente in deinem Leben gegeben, wo sowas eingetreten ist? Und selbst, wenn du diese Frage mit Ja beantwortest, hast du nicht immer wieder eine Lösung gefunden für dich?
Oder verhält es sich in Wahrheit harmloser, als dir deine Gedanken suggerieren wollen?


Schritt 3:
Fühle hinein in diese Wahrheit.
Wie fühlt es sich an, in die Fülle der Wahrheit zu blicken?
Wie fühlt es sich der Gedanke an, dass du immer noch eine Lösung gefunden hast, in jeder Situation?
Macht dich das vllt. stark? Weit? Hoffnungsvoll? :-)
Entwickle vor deinem geistigen Auge ein richtiges Szenenbild deines Lebens, wie es in Fülle ist in Wahrheit, wie du in deiner eigenen Kraft bist, weil du dich selbst rausbuddelst! Wie malst du dir das aus? Wie spürt sich das an, wie riecht das, wie schmeckt das, welche Farben hat das, was macht das mit dir? Usw.

 

Schritt 4:
Wann immer du dich dazu bereit fühlst, nimm die Figur deiner Angst bei der Hand.
Nimm sie bei der Hand, und stell dich mit ihr vor diese Fülle-Szene deines Lebens, und zeige deiner Angst deinen inneren Reichtum. Gib ihr zu verstehen, dass es nicht notwendig ist, dass sie sich gross macht. Und gib ihr zu verstehen, dass du ganz bewusst in die Absicht gehst, selbst zu entscheiden, wie du die Dinge betrachtest.

Ab JETZT. Immer wieder. Und immer wieder, und immer wieder.

 

Du hast den Schlüssel in deiner Hand.

 

Schau in deine Fülle und übe Dankbarkeit für das was IST.
Sei weit, gross und hell, in deiner Fülle. Dann öffnen sich dir ganz neue Möglichkeiten. Was in dir ist, kommt auch von aussen wieder auf dich zu, lt. Resonanzgesetz.

 

 

 

Ich wünsche dir ganz viel Liebe und Kraft, die Macht in DIR zu entdecken.

 

Wenn du Hilfe brauchst, um deine Gefühle zu meistern, wenn sie zu gross werden - ich bin für dich da, in Fernbehandlung Shiatsu & Energetik, solange wir uns nicht vor Ort treffen können. Nutze die Gelegenheit, dich unterstützen zu lassen.

 

Alles Liebe für dich,
deine
Iris Mangala

Kontakt:

Terminvereinbarung: 0676-600 44 67

Ich freue mich, für dich dasein zu dürfen!

Aktueller Newsletter:

Hinweise

Schulmedizinische Betreuung

Yoga, Shiatsu und Massage ersetzen keine schulmedizinische Betreuung. Daher bitte eine laufende schulmedizinische Betreuung nicht abbrechen oder eine notwendige schulmedizinische Behandlung durch den Arzt nicht aufschieben.

 

Kostenübernahme für PRIVATPERSONEN

Ich verrechne nicht mit Krankenkassen.

Viele Zusatzversicherungen bieten bereits teilweise Kostenübernahme für Privatpersonen an - der Versicherungsberater gibt gerne individuell Auskunft dazu!

 

Steuerliche Absetzbarkeit für UNTERNEHMER/INNEN

UnternehmerInnen, die ihren MitarbeiterInnen Gesundheitsvorsorge anbieten, können dies als freiwilligen Sozialaufwand bei den Betriebsausgaben absetzen. Das gilt für alle Behandlungen von Yoga - Shiatsu - Massage sowohl im Unternehmen als auch z.B. für Gutscheine an die MitarbeiterInnen, die sie außerhalb des Unternehmens in meiner Praxis konsumieren.

Details erklärt auch hier gerne der Steuerberater!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© YOGA - SHIATSU - MASSAGE WIEN
Kienmayergasse 37, 1140 Wien


Mag. Iris Zabukovnik
Dipl. Yogalehrerin
Dipl. Hara-Shiatsu© Praktikerin
Gewerbliche Masseurin

Anrufen

E-Mail

Anfahrt