Liebe KlientInnen & InteressentInnen, FreundInnen & KollegInnen!

Zur Zeit sind wir alle herausgefordert, in der schwülen Sommerhitze gut zu schlafen. Besonders die Altbauten brauchen jetzt länger, um abzukühlen, wenn es zwischendurch dann doch mal einen Tag regnet.

 

 

Mögliche Schlaf-Herausforderungen: Herumwälzen, immer wieder aufwachen/und wieder einschlafen, aufwachen nicht mehr einschlafen können, zu früh aufwachen (rund um 4h30 oder 5h), schlafen können aber in der Früh wie gerädert aufwachen …

 

 

 

Hier ein paar praktische & einfache Tipps um es dir ein wenig leichter zu machen, einen guten Schlaf zu finden:

 

♥ ♥ ♥ ERNÄHRUNG:

 

♥ KEIN ESSEN MEHR NACH 19h
Zwischen 18h  und 19 Uhr solltest du das letzte Mal etwas Festes & Leichtes essen. Keine Rohkost oder fettige Speisen mehr, keine Aufputschmittel wie Kaffee, Alkohol etc.
Leichtes gekochtes Essen.
Der Darm wird es dir danken, denn alles was später kommt, bleibt in Magen & Darm „liegen“, gärt, verschlackt und wandelt sich in Toxine (Giftstoffe) um, die deinen Körper verstopfen und weniger gut funktionieren lassen – da der Darm direkt mit dem Gehirn nervlich verbunden ist, sieht dein Denken so klar oder so verschlackt aus wie dein Darm J

 

♥ MEHR GEMÜSE & OBST (GEKOCHT) – WENIGER FLEISCH & WURST
 

♥ MEIDEN:

- KAFFEE wirkt erhitzend/aufputschend und bis 14h nach dem Trinken – es lässt sich leicht errechnen wann du dann den letzten Kaffee trinken solltest (wenn überhaupt);
- Alkohol, Yogitees (weil meistens scharf)

- Scharfe Gewürze (Ingwer, Chilli, Knoblauch, Pfeffer, Zimt, Anis, Kakao, Nelken etc.)

- Zuviel Grillfleisch

 

♥ UNTERSTÜTZEND WIRKEN:
Kräutertees (auch lauwarm im Sommer): Pfefferminze, Salbeitee
Lauwarmes Wasser mit Zitrone
Gurkensaft
Achtung! Auch hier nicht übertreiben – achte darauf, wie dein Magen reagiert und wechsle ab.

 

************************************************************************

 

♥ ♥ ♥ LIFESTYLE & CO:
„Jaja, weiß ich eh“ – nicht nur wissen, sondern auch UMSETZEN liebe  Leute! Da sind wir alle gefordert! J

 

♥ SCHLAFRHYTHMUS:
zwischen 22h und 24h repariert sich dein Körper am Besten – wer davor schlafen geht, ist auch ausgeruhter. Gönne deinem Körper nach einem stressigen Tag auch gute und ausreichende Ruhe!
SchichtarbeiterInnen und AndersZeitArbeiterInnen dementsprechend anders getimt.

 

♥ VORBEREITUNG:
Vor einem Meeting bereitest du dich gründlich vor – warum nicht auch zum Schlafen?
Sei dir bewusst, dass du die Aufregung aus Fernsehen, Streitgesprächen, deftigem Abendessen & Co mit ins Bett, in deine Gedanken und in einen schlappen Darm nimmst.
2-3 Stunden vor dem Zubettgehen in die Ruhe kommen, etwas Schönes machen, das dich nährt und „herunterfährt“, z.B. Lesen, Malen, Spazierengehen, mit den Haustieren beschäftigen …
Fernsehen gehört hier optimalerweise nicht hin, schon gar nicht aufregende Filme!

 

♥ DUSCHEN:
Du kannst kalt duschen vor dem Zubettgehen, wenn dir danach ist – schließe das Duschen aber immer lauwarm ab – sonst „heizt“ du nach J
Schön ist es auch, sich lauwarm mit einem Waschlappen zu duschen. Das bringt dich deinem Körper näher, wirkt sehr nährend und erdend, sprich schlaf-vorbereitend.

 

♥ BETTTUCH:
Statt eines Tuchents probiere es doch mal mit einem einfachen Leintuch – oder wenn du so eines nicht hast, mit dem Bett-Überzug. Beachte dabei, dass es nur aus Naturmaterialien sein sollte, wie Baumwolle, Leinen, Viskose. Alles was Polyester etc. oder eine Mischung ist, bringt dich zusätzlich ins Schwitzen. Mit einem Leinentuch bist du bedeckt, falls es dir in der Nacht an der einen oder anderen Stelle doch kühler werden sollte, das Gewebe ist aber wunderbar natürlich atmungsaktiv und kommt dir in der Hitze sehr entgegen. Leinen kühlt übrigens auch!

 

♥ SHIATSU:
Probier’s doch mal mit Shiatsu – beim Schlafen muss man loslassen können, oft ist man aber noch abends „getrieben“  und das Hirn „im Arbeitsmodus“ ist schwer abzustellen. Ich helfe dir gerne mit dem Aktivieren einfacher Akupunkturpunkte, dass dir das Loslassen leichter fällt und sich deine Gedanken beruhigen. J

Für deinen individuellen Shiatsu-Termin ruf mich gerne an unter 0676-6004467

 

♥ YOGA  - Do it yourself auch für Nicht-Yogis J :
Die Wechselatmung ist eine wunderbare Übung, um die beruhigende und die aktivierende Energie auszugleichen – in Körper und Geist: das Schöne ist, es ist so einfach, dass JEDERMANN/FRAU es durchführen kann: eine beruhigende & stärkende Variante davon ist

 

EINFACHE ATMUNG DURCH DAS LINKE NASENLOCH
- Sitze aufrecht (einfacher Sitz, oder am Bett, die Fußflächen ganz am Boden, Beine 90Grad)
- linke Hand am Oberschenkel (oder Chin Mudra)
- rechte Hand: halte mit dem Ringfinger das rechte Nasenloch zu (bzw. mit Vishnu Mudra)
- Atme nur durch das linke Nasenloch ein und aus: 4sek einatmen, 8sek ausatmen, 5-10min
Beruhigt & stärkt und ist ganz einfach!

 

Danach lege dich gleich ins Bett und gehe den Tag nochmal im Rückwärtsmodus durch, betrachte im Geist nur die schönen Momente, das was dir gelungen ist, das was dich gestärkt hat.

 

Die AKTUELLEN HERBST-YOGAKURSE gibt's übrigens hier. Wir starten schon bald! Sei auch du dabei! Let's yoga together :-)

 

Aber jetzt wünsche ich dir einen erholsamen, intensiven Schlaf!

Alles Liebe,
Om Shanti,
eure Iris Mangala Zabukovnik

 

Kontakt:

Terminvereinbarung: 0676-600 44 67

Ich freue mich, für dich dasein zu dürfen!

Aktueller Newsletter:

Hinweise

Schulmedizinische Betreuung

Yoga, Shiatsu und Massage ersetzen keine schulmedizinische Betreuung. Daher bitte eine laufende schulmedizinische Betreuung nicht abbrechen oder eine notwendige schulmedizinische Behandlung durch den Arzt nicht aufschieben.

 

Kostenübernahme für PRIVATPERSONEN

Ich verrechne nicht mit Krankenkassen.

Viele Zusatzversicherungen bieten bereits teilweise Kostenübernahme für Privatpersonen an - der Versicherungsberater gibt gerne individuell Auskunft dazu!

 

Steuerliche Absetzbarkeit für UNTERNEHMER/INNEN

UnternehmerInnen, die ihren MitarbeiterInnen Gesundheitsvorsorge anbieten, können dies als freiwilligen Sozialaufwand bei den Betriebsausgaben absetzen. Das gilt für alle Behandlungen von Yoga - Shiatsu - Massage sowohl im Unternehmen als auch z.B. für Gutscheine an die MitarbeiterInnen, die sie außerhalb des Unternehmens in meiner Praxis konsumieren.

Details erklärt auch hier gerne der Steuerberater!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© YOGA - SHIATSU - MASSAGE WIEN
Praxis 1140 Wien: Kienmayergasse 16/EG (Hof geradeaus)
Praxis 1070 Wien: Lindengasse 15, Top4-1a (Hof Mitte rechts)

Mag. Iris Zabukovnik
Dipl. Yogalehrerin
Dipl. Hara-Shiatsu© Praktikerin
Gewerbliche Masseurin

Anrufen

E-Mail

Anfahrt